Logo
26.09.2015

100 Franken Busse für liegen gelassenen Hundekot

SCHWEIZ – Der Zuger Kantonsrat hat sich gegen ein kantonales Hundegesetz ausgesprochen. Neu ist jedoch, dass Hundehalter mit 100 Franken gebüsst werden können, wenn sie Bellos Häufchen nicht aufnehmen und entsorgen.

Die Sache war klar: Die Einführung der besagten Busse war im Zuger Rat mit 54 zu 13 Stimmen angenommen. Umstritten waren hingegen andere Punkte des neuen Hundegesetzes. Die FDP argumentierte, dieses werde keinen einzigen Hundebiss verhindern. Zudem stellte sie den Antrag, alles, ausgenommen den Änderungen beim Übertretungsstrafgesetz, zu streichen. Mit 34 zu 33 Stimmen sprach sich der Kantonsrat schliesslich für die Streichung aus. Das neue Gesetz sah unter anderem vor, dass Hundehalter zu einer tier- und artgerechten Haltung verpflichtet werden können. Ausserdem hätten die Vierbeiner weder Mensch noch Tier gefährden dürfen. Eine zweite Ratssitzung mit Schlussabstimmung findet in einigen Wochen statt.



Benutzer:
Passwort:
Neu registrieren
Passwort vergessen?

Notfälle

Petfinder.ch arbeitet eng mit zwei Tierärztinnen zusammen, die auf die häufigsten Notfälle bei Hunden, Katzen,Pferden und Nagern eingehen.
» mehr 

Heimatlose Tiere suchen ein Zuhause

heimatlose Tiere suchen ein Zuhause - Hunde, Katzen, Nager usw.

Über 1000 heimatlose Tiere suchen bei uns ein neues Zuhause. Tiervermittlung für Hunde, Katzen, Nager und mehr...