Logo
14.03.2012

160 geschützte und hochgiftige Pfeilgiftfrösche sichergestellt

DEUTSCHLAND – Ein nicht alltäglicher Fang gelang Zollbeamten am 10. März 2012 bei der Kontrolle eines Kleinflugzeugs am Dortmunder Flughafen. Zwei russische Staatsangehörige, ein 15-Jähriger mit seiner 70-jährigen Grossmutter aus Moskau, wollten mit einer gecharterten Privatmaschine in Richtung Russland starten. Beim Röntgen der Koffer wurden einige organische Substanzen festgestellt, worauf sich die Zöllner entschlossen, etwas genauer nachzusehen. Und sie trauten ihren Augen nicht, als sie nach und nach 23 Behältnisse mit insgesamt 160 Pfeilgiftfröschen aus den Koffern zogen.

Bild: Wikipedia / Wilfried Berns

Laut eigenen Angaben hatten die Reisenden die Reptilienmesse "Terraristika" in Hamm besucht. Die Pfeilgiftfrösche, welche ursprünglich aus Mittel- und Südamerika stammen, unterliegen dem Schutz des Washingtoner Artenschutzübereinkommens nach Anhang B. Deren Erhaltungssituation erlaubt eine geordnete wirtschaftliche Nutzung unter wissenschaftlicher Kontrolle.

Da der 15-jährige Russe, dem die Frösche zugeordnet werden konnten, keine für die Ausfuhr erforderlichen Dokumente vorlegen konnte, wurden die Tiere beschlagnahmt und dem Aqua Zoo in Düsseldorf zugeführt. Gegen Zahlung einer Sicherheitsleistung in Höhe von 1.500 Euro wurde dem Russen die Weiterreise gestattet und gegen ihn ein Bussgeldverfahren wegen Verstosses gegen das Bundesnaturschutzgesetz eingeleitet.

"Auch von artgerechtem Transport kann man in diesem Fall auf keinen Fall sprechen. Bis zu acht Pfeilgiftfrösche waren in Plastikbehältnisse von Grösse einer Fleischsalatschale gepfercht. Somit hat der junge Mann zumindest billigend in Kauf genommen, dass einige Tiere bei dem Schmuggel sterben", so Uwe Jungesblut, Pressesprecher des Hauptzollamts Dortmund.

Quelle: Tierschutznews.ch



Benutzer:
Passwort:
Neu registrieren
Passwort vergessen?

Notfälle

Petfinder.ch arbeitet eng mit zwei Tierärztinnen zusammen, die auf die häufigsten Notfälle bei Hunden, Katzen,Pferden und Nagern eingehen.
» mehr 

Heimatlose Tiere suchen ein Zuhause

heimatlose Tiere suchen ein Zuhause - Hunde, Katzen, Nager usw.

Über 1000 heimatlose Tiere suchen bei uns ein neues Zuhause. Tiervermittlung für Hunde, Katzen, Nager und mehr...