Logo
12.12.2010

24-Jähriger quälte 10 Chinchillas zu Tode und erschlug einen Hund mit blossen Fäusten

OESTERREICH – Ein 24-Jähriger aus dem salzburgischen Bergheim quälte und tötete während knapp zwei Jahren zehn Chinchillas. Auch hat er einen Hund mit den Fäusten erschlagen und einen anderen Hund schwer verletzt.

Chinchilla

Der arbeitslose 24- Jährige zog 2009 mit seiner 21- jährigen Freundin in eine gemeinsame Wohnung. Einige Zeit später teilte der Mann seiner Freundin mit, dass ihr Chinchilla "durch einen Unfall" gestorben sei. Die Frau besorgte sich darauf hin und auf Anraten ihres Freundes gleich neun "neue" Chinchillas. Ein paar Wochen danach rief der 24- Jährige während der Arbeit seine Freundin an und meldete ihr den Tod von drei weiteren Chinchillas. Die Tiere seien beim Spielen verstorben. Eines Tages ertappte die junge Frau ihren Freund dabei, wie er am Esstisch sass und um ihn herum drei weitere tote Tiere lagen. "Ich habe sie erschlagen", gestand er seiner Freundin. Der Tierquäler tötete demnach auch die restlichen Tiere, indem er sie gewaltsam auf den Boden schlug. Einem hatte er zuvor mit einem Messer ein Auge ausgestochen. Der offenbar geistig schwer angeschlagene Mann soll auch einen Hund umgebracht haben. Er schlug den Hund mit seinen Fäusten solange auf den Kopf, bis dieser leblos zusammenbrach. Von der Freundin wurde zudem ein weiterer Hund blutend und mit starken Prellungen aufgefunden. Der Mann hat sich ausserdem neulich zwei Hunde angeschafft, die zwischenzeitlich in einem Zwinger in Seekirchen untergebracht sind. Der 24-Jährige wurde bei der zuständigen Staatsanwaltschaft angezeigt.



Benutzer:
Passwort:
Neu registrieren
Passwort vergessen?

Notfälle

Petfinder.ch arbeitet eng mit zwei Tierärztinnen zusammen, die auf die häufigsten Notfälle bei Hunden, Katzen,Pferden und Nagern eingehen.
» mehr 

Heimatlose Tiere suchen ein Zuhause

heimatlose Tiere suchen ein Zuhause - Hunde, Katzen, Nager usw.

Über 1000 heimatlose Tiere suchen bei uns ein neues Zuhause. Tiervermittlung für Hunde, Katzen, Nager und mehr...