Logo
27.11.2012

65 Hunde vor Hundekampf-Ring gerettet

USA – Tierschützer haben im US-amerikanischen Nashville 65 Hunde aus den Fängen eines Hundekampf-Rings befreit. Feuerwehrleute wurden bei einem Buschfeuer auf die Tiere aufmerksam. Es handelte sich dabei grösstenteils um Pitbull Terrier.

Die Hunde waren angekettet und extrem unterernährt vorgefunden worden. Auf dem Gelände fanden die Tierschützer ebenso Laufbänder und Kampfringe. Viele der Kampfhunde haben unbehandelte Wunden von Kämpfen und leiden unter Parasiten. Es ist die grösste vergleichbare Befreiungsaktion in der Geschichte des Bundesstaates Tennessee. Unklar ist, was mit den traumatisierten Hunden nun geschehen soll. Vorerst befinden sie sich in einer Notunterkunft für Tiere. Hundekämpfe sind auch in den USA verboten. Skrupellose Verbrecherbanden verdienen mit den Hundeleben allerdings immer noch abseits öffentlicher Schauplätze.