Logo
09.11.2015

Affen als Erntehelfer

THAILAND – In Thailand setzen Plantagenbesitzer dressierte Schweinsaffen ein, um Kokosnüsse von den Bäumen zu pflücken.

Besonders fleissige Makaken sollen bis zu 1600 Kokosnüsse pro Tag ernten. Ein Mensch schafft in derselben Zeit maximal 80. Nun fordert die US-amerikanische Tierschutzorganisation Animal Place ein Ende dieser Praxis. Zahlreiche YouTube-Videos würden zeigen, dass die Affen angekettet zur Arbeit gezwungen werden. Die Organisation appelliert an Tierfreunde auf der ganzen Welt, keine Produkte zu kaufen, die aus Affensklaverei stammen. Das ist jedoch gar nicht so einfach. Denn alle von Animal Place befragten Firmen gaben an, für ihre Kokosprodukte keine Affen arbeiten zu lassen. Wohingegen eine thailändische Affenausbildungsschule schätzt, dass über 90 Prozent aller zum Verkauf bestimmten Kokosnüsse von Makaken geerntet werden.



Benutzer:
Passwort:
Neu registrieren
Passwort vergessen?

Notfälle

Petfinder.ch arbeitet eng mit zwei Tierärztinnen zusammen, die auf die häufigsten Notfälle bei Hunden, Katzen,Pferden und Nagern eingehen.
» mehr 

Heimatlose Tiere suchen ein Zuhause

heimatlose Tiere suchen ein Zuhause - Hunde, Katzen, Nager usw.

Über 1000 heimatlose Tiere suchen bei uns ein neues Zuhause. Tiervermittlung für Hunde, Katzen, Nager und mehr...