Logo
03.11.2011

Alle elf Sekunden stirbt ein Tier im Labor

DEUTSCHLAND – Die Zahl der Tierversuche hat in Deutschland den höchsten Stand seit zehn Jahren erreicht. Gemäss dem Bundeslandwirtschaftsministerium wurden rund 2,86 Millionen Tiere 2010 für Tests und andere wissenschaftliche Zwecke eingesetzt. 70'000 Tiere mehr als im Vorjahr. Vor allem Mäuse, Ratten, Fische und Vögel.

Begründet wird diese Tatsache mit dem Ausbau des Forschungsstandortes Deutschland. Die Gentechnik gewinnt bei den Tierversuchen zunehmend an Bedeutung. In diesem Forschungsbereich wurden im vergangenen Jahr 115 000 zusätzliche Mäuse, Ratten, Kaninchen, Schweine und Fische gentechnisch verändert. Zwei Drittel aller eingesetzten Versuchstiere dienen der Erforschung von Krankheiten bei Mensch und Tier.

Auch wurden mehr Pferde, Esel und Maultiere als Versuchstiere eingesetzt. Einzig die Anzahl Hunde ging zurück. Katzen wurden gleich viele verbraucht. Affen wurden fünfmal mehr verwendet.

Kurz: alle elf Sekunden stirbt ein Tier im Labor.

Die Versuchstierzahlen umfassen alle Wirbeltiere, unabhängig von der Schwere des jeweiligen Eingriffs. Dazu zählt sowohl eine Blutentnahme als auch ein operativer Eingriff oder ein Arzneimitteltest.

Laut der Aussage vom Bundeslandwirtschaftsministerium kann und will die Wissenschaft trotz vorhandener alternativen Einsatzmöglichkeiten nicht auf Tierversuche verzichten. In Deutschland dürfen nur Wirbeltiere für Tests benutzt werden, die für solche Zwecke extra gezüchtet wurden. Ausnahmen gibt es bei landwirtschaftlichen Nutztieren und Fischen. Zudem muss der Tierversuch ethisch vertretbar sein. So sind Tierversuche zur Entwicklung von Waffen, Tabakerzeugnissen, Waschmitteln und Kosmetika verboten.



Benutzer:
Passwort:
Neu registrieren
Passwort vergessen?

Notfälle

Petfinder.ch arbeitet eng mit zwei Tierärztinnen zusammen, die auf die häufigsten Notfälle bei Hunden, Katzen,Pferden und Nagern eingehen.
» mehr 

Heimatlose Tiere suchen ein Zuhause

heimatlose Tiere suchen ein Zuhause - Hunde, Katzen, Nager usw.

Über 1000 heimatlose Tiere suchen bei uns ein neues Zuhause. Tiervermittlung für Hunde, Katzen, Nager und mehr...