Logo
23.07.2010

Arosa will Urs und Berna retten

SCHWEIZ - Der Bündner Ferienort Arosa will die Berner Jungbären Urs und Berna retten und für sie ein Gehege in einem ruhigen Seitental erstellen. Arosa Tourismus hat bereits erste Abklärungen vorgenommen. Das Gehege sei durchaus realisierbar, die Kosten aber immens hoch.

(Symbolbild)

Möglichkeiten für ein Bärengehege gebe es im hintersten Teil des Schanfiggtals, auf seiner touristisch nicht genutzten Seite, wie Arosa Tourismus am Donnerstag mitteilte. Sollte sich das Projekt realisieren lassen, versprechen die Aroser Touristiker Urs und Berna das grösste Bärengehege der Schweiz.



Benutzer:
Passwort:
Neu registrieren
Passwort vergessen?

Notfälle

Petfinder.ch arbeitet eng mit zwei Tierärztinnen zusammen, die auf die häufigsten Notfälle bei Hunden, Katzen,Pferden und Nagern eingehen.
» mehr 

Heimatlose Tiere suchen ein Zuhause

heimatlose Tiere suchen ein Zuhause - Hunde, Katzen, Nager usw.

Über 1000 heimatlose Tiere suchen bei uns ein neues Zuhause. Tiervermittlung für Hunde, Katzen, Nager und mehr...