Logo
22.08.2009

Bei Rekordhitze Hund im Auto gelassen

DEUTSCHLAND - Nachdem Anrufer die Polizei verständigt hatten, stellten die Beamten fest, dass eine Frau ihr Auto in Diez abgestellt und einen Hund im Innenraum gelassen hatte. Trotz der Hitze waren die Scheiben des Fahrzeugs nur wenige Zentimeter geöffnet.

Man konnte mit der Hand den Hitzestau im Innenraum fühlen, der auch durch eine nasse Decke, die die besorgten Anrufer bereits über das Fahrzeug gelegt hatten, nicht gemildert werden konnte. Da das Tier bereits stark hechelte, versuchte man zunächst die Halterin zu erreichen, was jedoch nicht gelang. Nachdem die Beamten das Fahrzeug ohne grössere Beschädigungen geöffnet hatten, konnte das Tier aus dem Fahrzeug geholt und mit frischem Wasser versorgt werden.

Der Gipfel: Weniger erfreut zeigte sich die Hundehalterin, die erst nach 1 Stunde erschien und kein Verständnis dafür aufbrachte, dass man ihr Fahrzeug geöffnet hatte.

Gegen die uneinsichtige Frau  wird nun wegen Verstosses gegen das Tierschutzgesetz ermittelt und die Kosten des Einsatzes in Rechnung gestellt.



Benutzer:
Passwort:
Neu registrieren
Passwort vergessen?

Notfälle

Petfinder.ch arbeitet eng mit zwei Tierärztinnen zusammen, die auf die häufigsten Notfälle bei Hunden, Katzen,Pferden und Nagern eingehen.
» mehr 

Heimatlose Tiere suchen ein Zuhause

heimatlose Tiere suchen ein Zuhause - Hunde, Katzen, Nager usw.

Über 1000 heimatlose Tiere suchen bei uns ein neues Zuhause. Tiervermittlung für Hunde, Katzen, Nager und mehr...