Logo
03.07.2009

Bitte lassen Sie jetzt keine Tiere in Autos

Hunde und andere Tiere werden oft im Auto eingesperrt. Bei sommerlichen Temperaturen mit praller Sonne eine strafbare Tierquälerei.

Die Kantonspolizei meldet mehrere Anzeigen, die eingesperrte Hunde und andere Tiere betreffen. Erst in letzter Zeit hätten sieben Tiere in letzter Minute aus Autos gerettet werden können, die bereits in einem schlechten Zustand waren.

Die Polizei ruft deshalb alle Hunde- und Tierbesitzer dazu auf, die Tiere nicht im Auto zu lassen. Schnell könne die Innentemperatur auf über 40 Grad steigen. Sollte ein Tier verenden wäre dies zudem ein Offizialsdelikt: Eine Strafanzeige gegen den Besitzer wird eingereicht.