Logo
31.05.2012

Blinddarm - Tod einer Gorilladame im Zoo Zürich

SCHWEIZ – Am vergangenen Freitag, den 25. Mai 2012, ist das 32jährige Gorillaweibchen NACHE gestorben. NACHE kam 1980 als 1 ½ jähriges, von Hand aufgezogenes Jungtier aus der Wilhelme Stuttgart nach Zürich. Hier hat sie als erfolgreiche Mutter einen Sohn und 6 Töchter grossgezogen.

Symbolbild

Zu Beginn der letzten Woche zeigte das Gorillaweibchen NACHE Anzeichen eines Unwohlseins. Sie nahm kaum Nahrung zu sich und ihre Körperhaltung machte den Anschein, sie hätte Bauchschmerzen. Prophylaktisch wurde sie mit Antibiotika  versorgt. Am folgenden Tag verlor sie Blut, was mit ihrer fortgeschrittenen Schwangerschaft in Verbindung gebracht wurde. Nach einem Abort schien es ihr kurzfristig besser zu gehen, doch gegen Freitag-Mittag verschlechterte sich ihr Gesundheitszustand rapid und um 13 Uhr starb sie. Bei der noch gleichentags durchgeführten Sektion wurde bei NACHE ein entzündeter Blinddarm mit Durchbruch in die Bauchhöhle und entzündetes Bauchfell diagnostiziert.

Zuletzt war NACHE von der Gruppe abgetrennt, aber in Sichtkontakt zu ihr. Nach ihrem Tode verhielt sich die Gruppe ruhig, nur der Silberrücken-Mann N’GOLA suchte leicht jammernd jede Ecke der Anlage nach ihr ab.



Benutzer:
Passwort:
Neu registrieren
Passwort vergessen?

Notfälle

Petfinder.ch arbeitet eng mit zwei Tierärztinnen zusammen, die auf die häufigsten Notfälle bei Hunden, Katzen,Pferden und Nagern eingehen.
» mehr 

Heimatlose Tiere suchen ein Zuhause

heimatlose Tiere suchen ein Zuhause - Hunde, Katzen, Nager usw.

Über 1000 heimatlose Tiere suchen bei uns ein neues Zuhause. Tiervermittlung für Hunde, Katzen, Nager und mehr...