Logo
16.12.2010

Blinden Pudel bei -6°C ausgesetzt

DEUTSCHLAND – Ein herzloser Hundehalter band seinen blinden Pudel bei klirrenden -6°C in Berlin-Köpenick an einen Baum. Ein Spaziergänger fand zum Glück das arme, zitternde Tier. Der Hund hätte die Frostnacht im Park nicht überlebt.

Hund, Pudel

Symbolbild

Der Pudel wurde sofort in ein Tierheim gebracht. Ein solcher Fall war bis dahin beim Tierheimpersonal nicht bekannt. Dass jemand sein blindes Tier in der Kälte aussetzt, zeugt von einer – im wahrsten Sinne des Wortes – sehr kaltblütigen Gesinnung.

Das Tierheimpersonal taufte den Hund «Flocky». Wie er wirklich heisst, weiss niemand. Auch ist die Identität seines fiesen Besitzers unbekannt. Denn dieser entfernte die Hundemarke, um nicht wegen Tierquälerei angezeigt werden zu können.

Bei der Polizei wurde Anzeige gegen Unbekannt erstattet.



Benutzer:
Passwort:
Neu registrieren
Passwort vergessen?

Notfälle

Petfinder.ch arbeitet eng mit zwei Tierärztinnen zusammen, die auf die häufigsten Notfälle bei Hunden, Katzen,Pferden und Nagern eingehen.
» mehr 

Heimatlose Tiere suchen ein Zuhause

heimatlose Tiere suchen ein Zuhause - Hunde, Katzen, Nager usw.

Über 1000 heimatlose Tiere suchen bei uns ein neues Zuhause. Tiervermittlung für Hunde, Katzen, Nager und mehr...