Logo
29.08.2016

Blindes Büsi überlebt 17 Tage ohne Hilfe

DEUTSCHLAND – Der blinde Kater Joschi konnte dank der Hilfe eines aufmerksamen Spaziergängers und zahlreichen Suchplakaten seiner Familie zurückgegeben werden.

Bild: TASSO e.V.

Der blinde Kater Joschi aus Bretten bei Karlsruhe war verschwunden, während er unter Aufsicht seiner Halter einen Ausflug in den heimischen Garten machen durfte. 17 Tage war das hilflose Tier auf sich allein gestellt. Dank eines aufmerksamen Mannes und Suchplakaten hat Familie Mandel ihren Kater nun zurück. Dem siebenjährigen Joschi mussten aus gesundheitlichen Gründen beide Augen entfernt werden. Deswegen darf er nur in Begleitung seiner Halter in den Garten. Dort kommt er eigentlich sehr gut zurecht. Doch irgendetwas muss ihn am 3. August erschreckt haben, denn er entwischte in einem Moment der Unachtsamkeit vom Grundstück. Glücklicherweise hatte die Familie ihren Kater chippen und bei TASSO, dem grössten Haustierregister Deutschlands, eintragen lassen. Sie informierten die Organisation umgehend und verteilten unzählige Suchplakate – und tagelang gingen sie selber auf die Suche nach ihrem Liebling. Brigitte Mandel über diese schreckliche Zeit: «Joschi kann sich ja überhaupt nicht zurechtfinden, und natürlich kann er sich auch sein Futter nicht selber fangen. Daher haben wir uns fürchterliche Sorgen gemacht.» Nach 16 Tagen war sie sicher, dass nach so langer Zeit ohne Futter und Wasser der Kater nicht mehr am Leben sein kann.

Doch dann, am 17. Tag nach dem Verschwinden, klingelte das Telefon der Mandels. Joschi wurde einige hundert Meter von Zuhause entfernt in einem Schrebergarten gesichtet. Entdeckt wurde er von einem Mann, der die Plakate gesehen hatte und – welche Ironie – gerade von einem Augenarzttermin kam. Brigitte Mandel und ihre Familie sind überglücklich, ihren blinden Stubentiger wiederzuhaben. Joschis Geschichte ist für sie ein Zeichen: «Auch eine Katze mit einer Behinderung kann längere Zeit alleine überleben. Ich hoffe, wir können mit dieser Geschichte anderen Menschen, die ihr Tier vermissen, Mut machen.»



Benutzer:
Passwort:
Neu registrieren
Passwort vergessen?

Notfälle

Petfinder.ch arbeitet eng mit zwei Tierärztinnen zusammen, die auf die häufigsten Notfälle bei Hunden, Katzen,Pferden und Nagern eingehen.
» mehr 

Heimatlose Tiere suchen ein Zuhause

heimatlose Tiere suchen ein Zuhause - Hunde, Katzen, Nager usw.

Über 1000 heimatlose Tiere suchen bei uns ein neues Zuhause. Tiervermittlung für Hunde, Katzen, Nager und mehr...