Logo
17.08.2010

Bolivien verbietet als erstes Land der Welt die Tierhaltung im Zirkus

BOLIVIEN - Als erstes Land weltweit hat Bolivien die Haltung von Wildtieren und Haustieren in reisenden Zirkusunternehmen verboten. Ein entsprechendes Gesetz wurde jetzt von Boliviens Präsidenten Evo Morales unterzeichnet.

Bereits im Mai stimmte der Kongress in Bolivien für ein von der Kongressabgeordneten Ximena Flores eingebrachtes Gesetz zum Verbot der Haltung von Wildtieren und domestizierten Tieren in reisenden Zirkusunternehmen. Mit der Unterzeichnung durch den Präsidenten wurde es nun rechtskräftig und wird in den nächsten Wochen veröffentlicht. Den Zirkusunternehmen wird ein Jahr Übergangsfrist eingeräumt ihr Programm umzustellen.

Damit ist Bolivien das erste Land weltweit, dass die Haltung von Wildtieren und domestizierten Tieren in reisenden Zirkusunternehmen verbietet. Bislang gibt es ähnliche Verbote in Costa Rica, Schweden, Finnland, Dänemark und Österreich. Diese verbieten aber nur die Haltung von Wildtieren oder bestimmter Arten.



Benutzer:
Passwort:
Neu registrieren
Passwort vergessen?

Notfälle

Petfinder.ch arbeitet eng mit zwei Tierärztinnen zusammen, die auf die häufigsten Notfälle bei Hunden, Katzen,Pferden und Nagern eingehen.
» mehr 

Heimatlose Tiere suchen ein Zuhause

heimatlose Tiere suchen ein Zuhause - Hunde, Katzen, Nager usw.

Über 1000 heimatlose Tiere suchen bei uns ein neues Zuhause. Tiervermittlung für Hunde, Katzen, Nager und mehr...