Logo
09.02.2011

Buddhistischer Mönch adoptiert blinden und tauben Hund

DEUTSCHLAND – Vergangenen Dezember wurde in Berlin ein blinder und tauber Pudel (15) bei eisiger Kälte einfach ausgesetzt (petfinder.ch berichtete darüber). Jetzt hat ihn ein buddhistischer Mönch adoptiert.

Pudel

Symbolbild

Der frühere Besitzer wollte den Hund im Dezember vermitteln, weil er ihn nicht mehr haben wollte. Da dies nicht gelang, bat der junge Mann einen Freund, den Hund bei der Polizei abzugeben und zu behaupten, er habe diesen angeleint gefunden. Der Hunde-Opa wurde in ein Tierheim gebracht. Jetzt hat der Hund ein neues Zuhause. In einem Kloster in Brandenburg bei einem buddhistischen Mönch. Gesundheitlich geht es dem Tier gut. Die Wohnung des Mönchs wurde zudem für den betagten Hund blindengerecht eingerichtet, damit er sich nicht an den Möbeln stösst. 



Benutzer:
Passwort:
Neu registrieren
Passwort vergessen?

Notfälle

Petfinder.ch arbeitet eng mit zwei Tierärztinnen zusammen, die auf die häufigsten Notfälle bei Hunden, Katzen,Pferden und Nagern eingehen.
» mehr 

Heimatlose Tiere suchen ein Zuhause

heimatlose Tiere suchen ein Zuhause - Hunde, Katzen, Nager usw.

Über 1000 heimatlose Tiere suchen bei uns ein neues Zuhause. Tiervermittlung für Hunde, Katzen, Nager und mehr...