Logo
19.10.2010

«Cat-dumper» Bale zu Geldstrafe verurteilt

GROSSBRITANNIEN – Die Bankangestellte Mary Bale warf vergangenen August eine Katze in eine Mülltonne und wurde dabei von einer Überwachungskamera gefilmt. Nun wurde sie von einem Gericht zu einer Busse von umgerechnet 375 Franken verurteilt.

Das Gericht im englischen Coventry verbot der 45-jährigen Bale auch den Besitz von Tieren für die kommenden fünf Jahre. Der Fall war im August 2010 durch ein Internet-Video weltweit bekannt geworden.

Nur weil die Katze so laut miaute, entdeckten die Besitzer das Tier nach 15 Stunden. Das Video sorgte für heftige Reaktionen im Internet. Der Bankangestellten drohten bis zu einem Jahr Haft, da sie einem Tier "unnötiges Leiden" zugefügt habe. Das Gericht in Coventry sprach aber ein milderes Urteil. So sei die Frau durch das Medieninteresse an dem Fall bereits gestraft und werde in einigen Gegenden "verteufelt", sagte Richterin Caroline Goulborn.



Benutzer:
Passwort:
Neu registrieren
Passwort vergessen?

Notfälle

Petfinder.ch arbeitet eng mit zwei Tierärztinnen zusammen, die auf die häufigsten Notfälle bei Hunden, Katzen,Pferden und Nagern eingehen.
» mehr 

Heimatlose Tiere suchen ein Zuhause

heimatlose Tiere suchen ein Zuhause - Hunde, Katzen, Nager usw.

Über 1000 heimatlose Tiere suchen bei uns ein neues Zuhause. Tiervermittlung für Hunde, Katzen, Nager und mehr...