Logo
09.07.2009

Dachs schläft Rausch auf Strasse aus

DEUTSCHLAND – Zu viele Kirschen führten zum Rauschzustand eines Dachses.

In der Nacht auf Mittwoch wurde die Polizei von Niedersachsen zum Einsatz gerufen, um einen scheinbar toten Dachs von einer Strasse in Niedersachsen zu entfernen. Dabei stellte sich jedoch heraus, dass der Dachs nicht tot war, sondern dort nur seinen Rausch ausschlief. Er hatte zu viele überreife Kirschen gefressen, die in seinem Magen zu Alkohol umgewandelt wurden. Die Polizei versuchte, den Dachs aus dem Weg zu scheuchen, doch dieser schaute die Beamten nur zweifelnd an und machte keine Anstalten, sich von der Strasse zu bewegen. Schliesslich schafften es die Polizisten, den Dachs mit Hilfe eines Besens von der Strasse zu vertreiben.



Benutzer:
Passwort:
Neu registrieren
Passwort vergessen?

Notfälle

Petfinder.ch arbeitet eng mit zwei Tierärztinnen zusammen, die auf die häufigsten Notfälle bei Hunden, Katzen,Pferden und Nagern eingehen.
» mehr 

Heimatlose Tiere suchen ein Zuhause

heimatlose Tiere suchen ein Zuhause - Hunde, Katzen, Nager usw.

Über 1000 heimatlose Tiere suchen bei uns ein neues Zuhause. Tiervermittlung für Hunde, Katzen, Nager und mehr...