Logo
04.08.2009

Dackel von Polizist aus Limmat gerettet

SCHWEIZ – Da hat Langhaardackel Jacky nochmals Glück gehabt: der betagte Hund war beim Spaziergang an der Limmat ausgerutscht und ins Wasser gefallen. Die herbeigerufene Polizei konnte den Dackel aus dem Fluss retten.

(Symbolbild © Heike Laqua / PIXELIO)

Fast hätte der Spaziergang von Walter Trüb (67) mit seinen drei Hunden am Sonntag ein tragisches Ende genommen. Auf der Höhe des Zürcher Stadthauses rutscht der 17-jährige Langhaardackel plötzlich aus und plumpst ins Wasser. Walter Trüb ruft sofort die Polizei zu Hilfe. Er teilt den Beamten mit, dass sein Hund bereits sehr alt sei, kaum schwimmen könne und hilflos im Wasser treibe.

Die Wasserschutzpolizei macht sich deshalb sofort auf den Weg, kann den Hund zunächst aber nicht finden. Dann plötzlich vernimmt sie unter der Münsterbrücke ein Winseln. Und tatsächlich: es ist Hund Jacky, der sich verzweifelt mit den Vorderpfoten an einem Steg festzuklammern versucht. Sofort springt ein Polizist ins Wasser und rettet den erschöpften Hund. Herrchen Walter Trüb hat seinen Liebling wieder und ist über Jackys Rettung überglücklich.




Benutzer:
Passwort:
Neu registrieren
Passwort vergessen?

Notfälle

Petfinder.ch arbeitet eng mit zwei Tierärztinnen zusammen, die auf die häufigsten Notfälle bei Hunden, Katzen,Pferden und Nagern eingehen.
» mehr 

Heimatlose Tiere suchen ein Zuhause

heimatlose Tiere suchen ein Zuhause - Hunde, Katzen, Nager usw.

Über 1000 heimatlose Tiere suchen bei uns ein neues Zuhause. Tiervermittlung für Hunde, Katzen, Nager und mehr...