Logo
24.02.2011

Dreijähriger tätschelte Alligator

BRASILIEN - Überschwemmungen schwemmten einen Alliagtor in die Stube einer brasilianischen Familie. Die Bewohnerin entdeckte das Reptil. Daneben sass ihr dreijähriger Sohn und tätschelte das gefährliche Raubtier liebevoll.

Alligator

Anfangs Woche haben schwere Überschwemmungen im nordbrasilianischen Bundesland Pará viele Häuser überschwemmt. Auch dasjenige einer Familie aus Parauapeba. Die Familie wurde Montagnacht evakuiert. Als am Folgetag der Wasserpegel sank, durfte die Familie zurück in ihr Heim. Die Mutter fing an aufzuräumen. Dabei entdeckte sie ihren dreijährigen Sohn, der hinter dem Sofa einen angespülten Alligator tätschelte. Sie schnappte sich den Buben und alarmierte die Feuerwehr. Die Feuerwehleute buxierten das Reptil aus dem Haus und transportierten den Alligator in das nahegelegene Natur- und Umweltschutzgebiet, um ihn dort freizulassen. Wäre der Alligator hungrig gewesen, hätte er den kleinen Knaben ohne Zweifel schwer verletzt oder getötet.



Benutzer:
Passwort:
Neu registrieren
Passwort vergessen?

Notfälle

Petfinder.ch arbeitet eng mit zwei Tierärztinnen zusammen, die auf die häufigsten Notfälle bei Hunden, Katzen,Pferden und Nagern eingehen.
» mehr 

Heimatlose Tiere suchen ein Zuhause

heimatlose Tiere suchen ein Zuhause - Hunde, Katzen, Nager usw.

Über 1000 heimatlose Tiere suchen bei uns ein neues Zuhause. Tiervermittlung für Hunde, Katzen, Nager und mehr...