Logo
24.07.2012

Eine Falle hält Hunde von Grillwürsten fern

SCHWEIZ – Grillzeit ist Klauzeit. Vorallem für Hunde. Hunde klauen Essen vom Tisch und das finden viele Hundebesitzer nicht wirklich lustig. Unachtsamkeit für einen kleinen Moment führt oft zum Verlust der frisch gegrillten Wurst oder sogar des Sonntagsbratens. Waldi hat das gute Stück Fleisch vom Tisch geklaut und schlingt es hastig in sich hinein.

Den Hund danach auszuschimpfen, bringt aber nichts. Denn Hunde verstehen nicht, warum ihr Herrchen auf sie sauer ist. Sie bringen den Fleischklau nicht mit dem Ausschimpfen in Verbindung. Ausschimpfen ist nur wirksam, wenn das Tier auf frischer Tat ertappt wird. Deshalb soll man Hunden eine Falle stellen. Man platziert ein Leckerli auf dem Tisch und beobachtet den Freund mit der kalten Schnauze. Schnappt sich der Hund dann den Happen, sollte der Halter seinen Vierbeiner mit tiefer Stimme, drohender Körperhaltung und fixierendem Blick augenblicklich zurechtweisen. Dann kapiert der Hund, warum er Ärger bekommt.

Hat der Hund nach dieser Lektion immer noch Appetit auf nicht für ihn gedachte Fleischspeisen, kann das Herrchen versuchen, das Leckerli zu präparieren. So wird zum Beispiel etwas das laut klappert an das Leckerli gebunden. Zieht der Hund den Leckerbissen dann vom Tisch, macht das Krach, und der Hund erschrickt. Der Schrecken verdirbt dem Hund in der Regel den Appetit.



Benutzer:
Passwort:
Neu registrieren
Passwort vergessen?

Notfälle

Petfinder.ch arbeitet eng mit zwei Tierärztinnen zusammen, die auf die häufigsten Notfälle bei Hunden, Katzen,Pferden und Nagern eingehen.
» mehr 

Heimatlose Tiere suchen ein Zuhause

heimatlose Tiere suchen ein Zuhause - Hunde, Katzen, Nager usw.

Über 1000 heimatlose Tiere suchen bei uns ein neues Zuhause. Tiervermittlung für Hunde, Katzen, Nager und mehr...