Logo
16.06.2012

EL-AL Airlines transportiert Tierversuchsaffen

ISRAEL – Israel's grösste Fluggesellschaft EL-AL unterzeichnete 2002 ein Abkommen mit "BFC Affen Zucht LTD" (alias Mazor Farm) für den Transport von Affen (Macaca fascicularis), welche zum Teil für Tierversuchsexperimenten auch in Mauritius gefangen werden.

Symbolbild

Im September 2010 verkündetet EL-AL nach heftigen Protesten von Tierschützern, auf solche Tiertransporte für die Tierversuchslabor zu verzichten und schloss sich damit der grossen Mehrheit von über 120 Fluggesellschaften an. 

Am 12. Juni 2012 kündigte EL-AL an, wieder Transporte für die Tierversuchslabors in aller Herren Ländern für Mazor Farm, wo mehrere hundert Affen in Gefangenschaft leben, anzubieten.

Aktuell geht es um eine Sendung von 40 Affen zu den Shin Nippon Biomedical Laboratories nach Texas in den USA, wo tausende Affen jedes Jahr an den Folgen schrecklicher Experimente sterben. 

Laut einem neunen Gerichtsbeschluss darf Mazor Farm nur die in Gefangenschaft geborene Affen verkaufen und nicht jene, welche in der Wildnis geboren und gefangen wurden.

EL-AL bemüht sich angeblich mit Anwälten den Vertrag mit Mazor Farm aufzulösen. Bis dahin sei man aber verpflichtet, die Vertragsbedinungen einzuhalten.



Benutzer:
Passwort:
Neu registrieren
Passwort vergessen?

Notfälle

Petfinder.ch arbeitet eng mit zwei Tierärztinnen zusammen, die auf die häufigsten Notfälle bei Hunden, Katzen,Pferden und Nagern eingehen.
» mehr 

Heimatlose Tiere suchen ein Zuhause

heimatlose Tiere suchen ein Zuhause - Hunde, Katzen, Nager usw.

Über 1000 heimatlose Tiere suchen bei uns ein neues Zuhause. Tiervermittlung für Hunde, Katzen, Nager und mehr...