Logo
15.06.2010

Elefantenbaby musste eingeschläfert werden

DEUTSCHLAND – Das Münchner Elefantenbaby Jamuna Toni ist tot. Der Tierpark Hellabrunn musste das Tier nach einer rätselhaften Krankheit einschläfern lassen.

Das Elefantenkind litt an einer Verschiebung der Knochen. Eine Behandlungsmethode gibt es für diese rätselhafte Krankheit nicht. "Die Entscheidung, Jamuna Toni einzuschläfern, ist uns wahrlich nicht leichtgefallen", sagte der zoologische Direktor. Das Elefantenbaby weiter am Leben zu erhalten, wäre aus Tierschutzgründen nicht zu vertreten gewesen.



Benutzer:
Passwort:
Neu registrieren
Passwort vergessen?

Notfälle

Petfinder.ch arbeitet eng mit zwei Tierärztinnen zusammen, die auf die häufigsten Notfälle bei Hunden, Katzen,Pferden und Nagern eingehen.
» mehr 

Heimatlose Tiere suchen ein Zuhause

heimatlose Tiere suchen ein Zuhause - Hunde, Katzen, Nager usw.

Über 1000 heimatlose Tiere suchen bei uns ein neues Zuhause. Tiervermittlung für Hunde, Katzen, Nager und mehr...