Logo
17.04.2012

Erstmals ein Wolf im Emmental

SCHWEIZ – Im Emmental ist erstmals wieder ein Wolf unterwegs. Er riss bei Schangnau eine Hirschkuh. Die gerissene Hirschkuh wurde am 27. März entdeckt. Eine DNA-Analyse ergab, dass sie von einem Wolf gerissen wurde. Vermutlich handelt es sich dabei um denselben Wolf (M20), der sich seit rund drei Jahren im Raum Luzern/Obwalden aufhält.

Ob im Emmental allenfalls Massnahmen wie etwa Schutzzäune oder ein Präventionsperimeter getroffen werden sollen, wird die kantonale Kerngruppe Wolf entscheiden. Laut Jagdinspektor Peter Jusey ist das Konfliktpotenzial mit Schafen im Emmental geringer als etwa im Berner Oberland.

Juesy sieht vorläufig keine Notwendigkeit, dem Tier zu Leibe zu rücken. Die Stossrichtung des Bundes sei klar: "Erst wenn sich der Wolf flächendeckend ausgebreitet hat, wenn sich Rudel bilden und wenn die Wölfe Junge grossziehen, erst dann sollen bei grossen Schäden an Nutztieren Wölfe abgeschossen werden."

Der Wolf ist 1995 in die Schweiz zurückgekehrt. In den Kantonen Graubünden, Wallis und Tessin leben heute mehrere Exemplare. Ein weiterer Wolf – F05 – ist mehrmals im Freiburgischen und im westlichen Berner Oberland nachgewiesen worden.

Ein weiterer Wolf wurde ganz in der Nähe des Kantons Genf fotografiert. Studierenden der Westschweizer Fachhochschule in Genf gelang es in den letzten Wochen gleich dreimal, das Tier auf dem Mont Salève abzulichten.

Dozent Claude Fischer bestätigte eine Meldung einer französischen Internetzeitung. Die Kameras sollten eigentlich die Anwesenheit des Luchses in der Gegend dokumentieren. Laut Fischer kann zurzeit noch nicht mit Sicherheit gesagt werden, ob der Wolf auf dem Mont Salève eine neue Heimat gefunden hat.



Benutzer:
Passwort:
Neu registrieren
Passwort vergessen?

Notfälle

Petfinder.ch arbeitet eng mit zwei Tierärztinnen zusammen, die auf die häufigsten Notfälle bei Hunden, Katzen,Pferden und Nagern eingehen.
» mehr 

Heimatlose Tiere suchen ein Zuhause

heimatlose Tiere suchen ein Zuhause - Hunde, Katzen, Nager usw.

Über 1000 heimatlose Tiere suchen bei uns ein neues Zuhause. Tiervermittlung für Hunde, Katzen, Nager und mehr...