Logo
20.05.2015

Fluggesellschaften verweigern Trophäentransport

SÜDAFRIKA – Tierschützer jubilieren und die südafrikanische Jagd-Industrie ist geschockt. Zwei grosse Fluggesellschaften haben den Transport von Jagdtrophäen verboten. Emirates und South African Airlines nehmen ab sofort keine toten Elefanten, Nashörner, Löwen und Tigern mehr in ihren Flugzeugen mit.

Symbolbild

Emirates Airlines möchte so einen Beitrag zur Eliminierung von illegalen Handel und Transport von Jagdtrophäen leisten. Die zweitgrösste Fluggesellschaft Afrikas, die South African Airlines SAA, war Ende April die erste Fluggesellschaft die das Verbot einführte. Ärger bekam die Airline, nachdem Jagdtrophäen in einer Kiste entdeckt wurden, die als Werkzeug deklariert waren. Die Jagdindustrie ist ein wichtiger Zweig für die südafrikanische Tourismusindustrie. Rund 1000 in Jagd-Reservaten lebende Löwen werden jährlich von überwiegend europäischen oder amerikanischen Touristen erlegt. Die Jagdgegner freut das Verbot. Mit dem Verbot setzten die Fluggesellschaften ein Zeichen für den Erhalt der reichhaltigen Natur.



Benutzer:
Passwort:
Neu registrieren
Passwort vergessen?

Notfälle

Petfinder.ch arbeitet eng mit zwei Tierärztinnen zusammen, die auf die häufigsten Notfälle bei Hunden, Katzen,Pferden und Nagern eingehen.
» mehr 

Heimatlose Tiere suchen ein Zuhause

heimatlose Tiere suchen ein Zuhause - Hunde, Katzen, Nager usw.

Über 1000 heimatlose Tiere suchen bei uns ein neues Zuhause. Tiervermittlung für Hunde, Katzen, Nager und mehr...