Logo
23.08.2014

Flusspferd stirbt wegen Tennisball

DEUTSCHLAND – Im Frankfurter Zoo verendete ein Flusspferd an einem verschluckten Tennisball. Der Ball verstopfte dem Flusspferd den Darm.

Symbolbild

Mutmasslich wurde dem 39-jährigen Bullen der Ball von einem Besucher ins Maul geworfen. Deshalb erstattete der Zoo Strafanzeige egen Unbekannt. Bereits am Sonntag hatten die Pfleger gemerkt, dass mit dem Flusspferd etwas nicht stimmte. Trotz tierärztlicher Behandlung starb das über zwei Tonnen schwere Tier am Donnerstag. Bei der pathologischen Untersuchung am Freitag wurde der Tennisball entdeckt. «Er hätte noch gut und gerne zehn Jahre leben können», schätzte der Zoo. Der Flusspferd-Bulle hat fast sein ganzes Leben in Frankfurt verbracht – im Alter von drei Jahren wurde er von seinem Geburtsort Amsterdam in die Mainmetropole gebracht. Er zeugte – hauptsächlich mit seiner Partnerin Petra – sechs Jungtiere und hatte bereits vier Urenkel.



Benutzer:
Passwort:
Neu registrieren
Passwort vergessen?

Notfälle

Petfinder.ch arbeitet eng mit zwei Tierärztinnen zusammen, die auf die häufigsten Notfälle bei Hunden, Katzen,Pferden und Nagern eingehen.
» mehr 

Heimatlose Tiere suchen ein Zuhause

heimatlose Tiere suchen ein Zuhause - Hunde, Katzen, Nager usw.

Über 1000 heimatlose Tiere suchen bei uns ein neues Zuhause. Tiervermittlung für Hunde, Katzen, Nager und mehr...