Logo
19.05.2011

Gestresste Affen leben länger

DEUTSCHLAND – Stress kann zu Erschöpfung führen und schadet der Gesundheit. Das sind die gängigen Meinungen zu Stress. In kleinen Dosen könne Stress allerdings sogar gesundheitsfördernd wirken, sagt Reinhard Wetzker vom Universitätsklinikum Jena. Die Dosis sei entscheidend.

Der Inhaber des Lehrstuhls für Medizinische Molekularbiologie prüft, wie Zellen und Organismen auf Stressreize reagieren. "Die dem Stressreiz zugrundeliegenden molekularen Prozesse noch weitgehend unverstanden", sagt Wetzker. Genau hier wollen die Jenaer Forscher ansetzen. Ein gutes Beispiel sei der Hungerstress. Die Forscher setzen Organismen oder Zellen - überwiegend Läuse - einer Hungerdiät aus. Das führt nachweisbar dazu, dass die Tierchen eine erhöhte Vitalität zeigen. Auch bei Affen kann bei Hungerstress nachgewiesen werden, dass diese sportlicher und agiler sein - und zudem länger leben.

Von den Ergebnissen der experimentellen Untersuchungen mit Zellen und Organismen erwarten die Forscher ein besseres Verständnis der molekularen Reaktionsmuster von biologischen Systemen auf Stresseffekte. Ausserdem sollen die Ergebnisse neue Ansätze in der Medizin erschliessen. "Wenn man die molekularen Abläufe kennt, kann man versuchen, diese Prozesse mit Medikamenten künstlich hervorzurufen", erklärt Wetzker.

Dass kleine Mengen von Stress gesundheitfördernd sind, haben Psychologen auch bei Menschen am Übergang ins Rentenalter feststellen können. "Wenn Menschen über 60 Jahren nur noch auf der Couch sitzen und sportliche Aktivitäten vermeiden, setzen sie sich einer Abwärtsspirale aus, die zum unnötigen frühen Tod führt", sagt Wetzker. Diejenigen, die aktiver leben - und sich damit einer geringen Dosis Stress unterziehen - lebten allgemein gesünder.

Quelle: Tierschutznews.ch



Benutzer:
Passwort:
Neu registrieren
Passwort vergessen?

Notfälle

Petfinder.ch arbeitet eng mit zwei Tierärztinnen zusammen, die auf die häufigsten Notfälle bei Hunden, Katzen,Pferden und Nagern eingehen.
» mehr 

Heimatlose Tiere suchen ein Zuhause

heimatlose Tiere suchen ein Zuhause - Hunde, Katzen, Nager usw.

Über 1000 heimatlose Tiere suchen bei uns ein neues Zuhause. Tiervermittlung für Hunde, Katzen, Nager und mehr...