Logo
03.10.2016

Handelsverbot für Graupapageien beschlossen

SÜDAFRIKA – Der Handel mit Afrikanischen Graupapageien ist bald Geschichte. Die Teilnehmer der CITES-Artenschutzkonferenz (Convention on International Trade Endangered Species of Wild Fauna and Flora) im südafrikanischen Johannesburg haben vergangenen Sonntag ein internationales Handelsverbot für die schönen Vögel besiegelt.

Afrikanische Graupapageien sind äussert beliebte Haustiere. Denn sie können die menschliche Stimme zum Entzücken ihrer Halter sehr gut imitieren. Ein Sprecher des WWF bezeichnete das nun beschlossene Handelsverbot als grossen Schritt nach vorn. Immer wieder hätten korrupte und betrügerische Tierhändler Fang- und Verkaufsquoten überschritten. Laut einer aktuellen Schätzung landeten zwischen 1975 und 2013 bis 3,2 Millionen Afrikanische Graupapageien in den Fängen unlauterer Händler.



Benutzer:
Passwort:
Neu registrieren
Passwort vergessen?

Notfälle

Petfinder.ch arbeitet eng mit zwei Tierärztinnen zusammen, die auf die häufigsten Notfälle bei Hunden, Katzen,Pferden und Nagern eingehen.
» mehr 

Heimatlose Tiere suchen ein Zuhause

heimatlose Tiere suchen ein Zuhause - Hunde, Katzen, Nager usw.

Über 1000 heimatlose Tiere suchen bei uns ein neues Zuhause. Tiervermittlung für Hunde, Katzen, Nager und mehr...