Logo
20.07.2011

Herzloser Halter setzt Schildkröten im Wald aus

SCHWEIZ – Zwei völlig entkräftete und unterernährte Schildkröten wurden von ihrem Besitzer offenbar einfach in einer Kartonschachtel im Altisbergwald in bernerischen Bätterkinden, gleich an der Grenze zum Kanton Solothurn, zurückgelassen. Eine Spaziergängerin fand die beiden Tiere Anfang Juli, für eines kam leider jede Hilfe zu spät.

(Symbolbild)

Wie lange die beiden Breitrandschildkröten im Alter von 25 und 30 Jahren in der Schachtel mitten im Wald ausharren mussten, ist nicht bekannt. Dem Grad ihrer Entkräftung und Unterernährung nach war es aber über einen längeren Zeitraum. So kam es, dass eines der Tiere trotz Notoperation verstarb. Das zweite Schildkröten-Männchen wird nun in der Wildstation Utzensdorf gepflegt. Ob es überlebt, ist noch nicht sicher.

Schäden am Panzer beider Schildkröten deuten zudem darauf hin, dass die Tiere über Jahre lang nicht artgerecht gehalten wurden. Die Polizei und die Regionale Staatsanwaltschaft Emmental-Oberaargau suchen nun den Besitzer, der die Tiere einfach so im Wald entsorgt hat. Die Ermittler erhoffen sich Hinweise über Schildkrötenbesitzer, die seit Ende Juni/Anfang Juli plötzlich keine Tiere mehr haben.



Benutzer:
Passwort:
Neu registrieren
Passwort vergessen?

Notfälle

Petfinder.ch arbeitet eng mit zwei Tierärztinnen zusammen, die auf die häufigsten Notfälle bei Hunden, Katzen,Pferden und Nagern eingehen.
» mehr 

Heimatlose Tiere suchen ein Zuhause

heimatlose Tiere suchen ein Zuhause - Hunde, Katzen, Nager usw.

Über 1000 heimatlose Tiere suchen bei uns ein neues Zuhause. Tiervermittlung für Hunde, Katzen, Nager und mehr...