Logo
11.04.2012

Hirschkuh von Wolf gerissen

SCHWEIZ – Im Gebiet des Calanda ist ein Wolf unterwegs. Am Dienstag wurde in Haldenstein eine gerissene Hirschkuh gefunden.

Beim toten Tier handelt es sich um eine alte Hirschkuh. Typisch für den Wolf: er schnappt sich meistens die schwächsten Tiere.

Dass die Hirschkuh ganz in der Nähe des Dorfes gerissen wurde, ist gemäss Experten kein Zufall. Das Wild und auch den Wolf hat es wegen des Wintereinbruchs über Ostern ins Tal hinunter gezogen. Für den Menschen stelle der Wolf jedoch keine Gefahr dar. Solange das Tier genügend andere Nahrung finde, werde er die Menschen und deren Haustiere nicht angreifen. Wenn jedoch ein Hund ein Wildtier oder gar den Wolf jagt, könnte es zu einem Zwischenfall kommen. Sobald der Schnee wieder weg ist, dürften sich das Wild und der Wolf wieder in die Höhe zurückziehen. Ein Abschuss des Wolfes steht gemäss der Jagdinspektion derzeit nicht zur Diskussion.