Logo
22.11.2011

Huhn lebendig «entsorgt»

SCHWEIZ – Am Freitagnachmittag ist durch Mitarbeiter der Kehrichtabfuhr der Stadt Chur ein lebendes Huhn in einem Kehrichtsack entdeckt worden.

Eine Tierhalterin bemerkte, dass eines ihrer Hühner krank war. Sie bat eine Drittperson das Tier zu töten und zu entsorgen. Die Person erledigte dies und entsorgte das angeblich tote Huhn, in einem Haushaltkehrichtsack und legte den Sack zu den anderen Kehrichtsäcken. Bei der Kehrichtabfuhr wurde das lebende Huhn durch Mitarbeiter der Werkbetriebe der Stadt Chur gefunden. Das Amt für Lebensmittelsicherheit und Tiergesundheit (ALT) wurde eingeschaltet. Die Tierhalterin wird zur Anzeige gebracht.



Benutzer:
Passwort:
Neu registrieren
Passwort vergessen?

Notfälle

Petfinder.ch arbeitet eng mit zwei Tierärztinnen zusammen, die auf die häufigsten Notfälle bei Hunden, Katzen,Pferden und Nagern eingehen.
» mehr 

Heimatlose Tiere suchen ein Zuhause

heimatlose Tiere suchen ein Zuhause - Hunde, Katzen, Nager usw.

Über 1000 heimatlose Tiere suchen bei uns ein neues Zuhause. Tiervermittlung für Hunde, Katzen, Nager und mehr...