Logo
21.04.2015

Hund irrte durch den Gubrist-Tunnel

SCHWEIZ – Am 20.4.2015 riss ein Hund beim Katzensee aus und rannte durch den Autobahn-Tunnel «Gubrist». Die Polizei musste den Tunnel sperren und konnte den Vierbeiner einfangen.

Bild: Kapo ZH

Am Montag um zirka 13 Uhr musste die Polizei den «Gubrist» Richtung Bern für kurze Zeit sperren. Der Grund hierfür: ein Mischlingshund war in die Tunnelröhre gerannt. Das Tier war in der Nähe des Katzensees ausgerissen und rannte die Autobahneinfahrt hoch und dann direkt in den Tunnel. Gut die halbe Länge des Tunnels legte der Hund zu Fuss zurück, dicht gefolgt von einem Polizisten. Dieser konnte den Vierbeiner einfangen. Die Verkehrspatrouille brachte ihn zur Ausfahrt Weiningen, wo er der Besitzerin wohlbehalten übergeben werden konnte. Dank des Chip-Lesegerätes war die Identifikation einfach. Von einer Verzeigung wird abgesehen.



Benutzer:
Passwort:
Neu registrieren
Passwort vergessen?

Notfälle

Petfinder.ch arbeitet eng mit zwei Tierärztinnen zusammen, die auf die häufigsten Notfälle bei Hunden, Katzen,Pferden und Nagern eingehen.
» mehr 

Heimatlose Tiere suchen ein Zuhause

heimatlose Tiere suchen ein Zuhause - Hunde, Katzen, Nager usw.

Über 1000 heimatlose Tiere suchen bei uns ein neues Zuhause. Tiervermittlung für Hunde, Katzen, Nager und mehr...