Logo
01.02.2011

Hunde riechen auch Darmkrebs

JAPAN – Test mit einem Labrador haben an der japanischen Universität «Kyushu» ergeben, dass Hunde schon frühe Stadien von Darmkrebs erschnüffeln können. Die Studie zeigt, dass bestimmte Krebsarten chemische Substanzen aufweisen, die durch den menschlichen Körper zirkulieren.

Hund, Labrador

Darmkrebs kann so – mittels neu entwickelten Testverfahren – in einem frühen, weniger lebensbedrohlichen Stadium diagnostiziert werden. Bekannt war, dass Hunde Haut-, Brust- und Lungenkrebs riechen. Der speziell trainierte Labrador absolvierte 74 «Schnüffeltest». Fünf Atem- oder Stuhlproben wurden dem Hund jeweils vorgelegt. Immer nur eine davon erhielt Krebsspuren. Die Proben stammten von 48 Menschen mit Darmkrebs sowie von 258 Freiwilligen, die entweder keinen Darmkrebs oder in der Vergangenheit an Krebs gelitten hatten. Die Trefferquote lag bei über 90 Prozent. Die höchste Trefferquote hatte der Hund bei Proben von solchen Patienten, die sich im frühen Krebsstadium befanden.

Herkömmliche Bluttests von Stuhlproben können in der Regel nur in einem von zehn Fällen Krebs im frühen Stadium diagnostiziert.



Benutzer:
Passwort:
Neu registrieren
Passwort vergessen?

Notfälle

Petfinder.ch arbeitet eng mit zwei Tierärztinnen zusammen, die auf die häufigsten Notfälle bei Hunden, Katzen,Pferden und Nagern eingehen.
» mehr 

Heimatlose Tiere suchen ein Zuhause

heimatlose Tiere suchen ein Zuhause - Hunde, Katzen, Nager usw.

Über 1000 heimatlose Tiere suchen bei uns ein neues Zuhause. Tiervermittlung für Hunde, Katzen, Nager und mehr...