Logo
29.08.2010

Hundekursobligatorium: Ein Viertel aller Hundehalter hat es verpasst

SCHWEIZ - Wer seit September 2008 einen Hund hält, muss mit ihm bis Ende August 2010 die obligatorischen Hundekurse absolviert haben. Ein Viertel hat es verpasst. Diesen Hundehaltern drohen demnächst Bussen.

In drei Tagen läuft die zweijährige Übergangsfrist ab. Gemäss Schätzungen dürfte jeder vierte Neubesitzer die nötigen Kurse noch nicht besucht haben. Ab September können die kantonalen Vollzugsbehörden einen Kursnachweis verlangen und säumige Hundehaltende büssen, so das Bundesamt für Veterinärwesen. Die Bussen können sich auf bis zu einigen hundert Franken belaufen. Die Pflicht zum Kursbesuch gilt für alle Hundehalter, auch für Bauern und Jäger. Einzige Ausnahme sind anerkannte Hundetrainer selber.