Logo
20.01.2015

Illegal importierte Hunde können Tollwut einschleppen

SCHWEIZ – Tausende Hunde werden jährlich illegal aus dem Ausland importiert. Das Problem: diese Hunde können die Tollwut einschleppen.

Immer öfter werden Hunde aus dem im Ausland importiert. Oft illegal. Gemäss der Tierdatenbank ANIS wurden 2013 rund 22'600 Hunde importiert. Dies sind beinahe 50% aller neu registrierten Tiere. Für 2014 dürften die Zahlen noch weiter ansteigen. Es handelt sich dabei vor allem um kleine Rassen wie der Chihuahua, gefolgt von Yorkshire Terrier und Französischer Bulldogge.

Das Problem daran ist die Tatsache, dass viele Tiere illegal aus Ländern importiert werden, in denen es die Tollwut gibt. Bereits 2013 wurden gemäss ANIS-Geschäftsbericht über 100 solche Fälle registriert. Im Kanton Zug flogen allein um die Weihnachtszeit herum 10 illegale Importe auf. Auch im Kanton Zürich werden wöchentlich Tiere illegal aus Tollwutländern importiert. Der Kanton Aargau musste im letzten Jahr 10 illegal importierte Hunde einschläfern lassen. Für 40 weitere illegal aus Tollwutländern importierte Vierbeiner wurde eine Rückführung oder Quarantäne angeordnet. Die meisten illegalen Importe werden jedoch gar nie aufgedeckt.

Das Bundesamt für Veterinärwesen (BLV) hat jetzt eine Arbeitsgruppe gegründet. Diese soll Massnahmen zur besseren Kontrolle der Importe aufzeigen. Der Grund hierfür: Die Folgen des Imports eines mit Tollwut infizierten Tieres wären gravierend. Ist die Krankheit einmal ausgebrochen, ist sie bei Mensch und Tier nicht mehr heilbar. Ein grosses Problem stellt dabei die lange Inkubationszeit dar. Ein im Herkunftsland angestecktes Tier könne völlig gesund aussehen. Es können Monate vergehen, bis die Krankheit ausbricht.



Benutzer:
Passwort:
Neu registrieren
Passwort vergessen?

Notfälle

Petfinder.ch arbeitet eng mit zwei Tierärztinnen zusammen, die auf die häufigsten Notfälle bei Hunden, Katzen,Pferden und Nagern eingehen.
» mehr 

Heimatlose Tiere suchen ein Zuhause

heimatlose Tiere suchen ein Zuhause - Hunde, Katzen, Nager usw.

Über 1000 heimatlose Tiere suchen bei uns ein neues Zuhause. Tiervermittlung für Hunde, Katzen, Nager und mehr...