Logo
08.01.2012

Irland geht gegen skrupellose Hundezüchter vor

IRLAND – Die Massenzucht von Hunden wurde in Irland verboten. Züchter, die sich nicht an dieses Gesetz halten, werden in Zukunft hart bestraft.

Am Neujahrstag wurden die neuen Verordnungen eingeführt, um das Land von den skrupellosen Züchtern zu säubern, wofür Tierschützer während Jahren gekämpft haben. Jetzt gibt es 2 neue Gesetze, den "Welfare of Greyhounds Act" und den "Dogs Breeding Establishments Act" um die Züchter zu kontrollieren und sicher zu stellen, dass man sich richtig um die Hunde kümmert. Es sollte jetzt mit den neuen Gesetzen der Vergangenheit angehören, dass man hunderte von Welpen unter miserabelsten Konditionen produzieren kann.

Die Behörden haben jetzt das Recht und die Verpflichtung alle Zuchteinrichtungen zu überprüfen. Sie können sofort Züchter zur Verantwortung ziehen und Massenzuchtbetriebe schliessen. Jeder Welpe soll einen Mikroschip erhalten und kann so in Zukunft zum Züchter zurück verfolgt werden. Jeder Züchter muss sich zudem registrieren lassen und neu genaue und saubere Standards einhalten.



Benutzer:
Passwort:
Neu registrieren
Passwort vergessen?

Notfälle

Petfinder.ch arbeitet eng mit zwei Tierärztinnen zusammen, die auf die häufigsten Notfälle bei Hunden, Katzen,Pferden und Nagern eingehen.
» mehr 

Heimatlose Tiere suchen ein Zuhause

heimatlose Tiere suchen ein Zuhause - Hunde, Katzen, Nager usw.

Über 1000 heimatlose Tiere suchen bei uns ein neues Zuhause. Tiervermittlung für Hunde, Katzen, Nager und mehr...