Logo
25.06.2009

Jugendliche treten Hund zu Tode

DEUTSCHLAND – Jugendliche haben am letzten Montag den kleinen Hund einer 14-Jährigen zu Tode getreten. Die Schülerin war entlang eines Flusses unterwegs und führte ihren sechsjährigen Cavalier King Charles Spaniel aus.

In Höhe einer Sporthalle kam ihr eine Gruppe Jugendlicher (zwei Mädchen und ca. fünf Jungen) entgegen. Einer der Jugendlichen rempelte die 14-Jährige an. Bei dieser Aktion liess sie die Hundeleine fallen. Nach Angaben der 14-Jährigen traten zwei der Jugendlichen mehrfach auf ihren Hund ein. Der Hund blieb schwer verletzt auf dem Gehweg liegen, er war durch die Jugendlichen regelrecht eine Treppe hinunter getreten worden. Die Täter flüchteten. Das Tier musste eingeschläfert werden.