Logo
01.09.2009

Kanarienvogel verursacht Verkehrsunfall

DEUTSCHLAND – Kleine Ursache, grosse Wirkung: ein «entflohener» Kanarienvogel brachte den Chauffeur eines Busses derart aus dem Konzept, dass er die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und zwei entgegenkommende Autos rammte.

(© Symbolbild: Miroslaw / PIXELIO.DE)

Angefangen hatte alles ganz harmlos. Eine 21-jähre Frau bestieg mit einem Vogelkäfig in der Hand den Bus. Aus Sorge um das Wohlergehen ihres kleines Freundes öffnete die Frau während der Fahrt die Käfigtür, um sich davon zu überzeugen, dass es dem Kanarienvogel gut ging. Was dann geschah, formuliert der Polizeibericht folgendermassen: «Diese Situation nutzte der kleine Sänger sofort schamlos aus, um durch den weiteren Einsatz körpereigener Kräfte den letzten Widerstand der jungen Dame zu brechen und sich aus dem Behälter zu befreien.»

Das Tier nahm sofort Kurs auf den Busfahrer, der mit einer Hand nach dem Vogel schlug. Dabei verriss der Fahrer das Lenkrad, geriet auf die Gegenfahrbahn und streifte dort mit seinem Bus zwei entgegenkommende Autos.

Die Schadenssumme beläuft sich auf mehrere Tausend Euro. Die Fahrgäste sowie der Vogel blieben unverletzt. Letzterer kehrte laut Angaben eines Polizeisprechers «reumütig» zu seiner Besitzerin zurück. Die Freude darüber wird sich bei der jungen Frau vermutlich aber in Grenzen halten, denn möglicherweise muss sie für den Unfallschaden haften.




Benutzer:
Passwort:
Neu registrieren
Passwort vergessen?

Notfälle

Petfinder.ch arbeitet eng mit zwei Tierärztinnen zusammen, die auf die häufigsten Notfälle bei Hunden, Katzen,Pferden und Nagern eingehen.
» mehr 

Heimatlose Tiere suchen ein Zuhause

heimatlose Tiere suchen ein Zuhause - Hunde, Katzen, Nager usw.

Über 1000 heimatlose Tiere suchen bei uns ein neues Zuhause. Tiervermittlung für Hunde, Katzen, Nager und mehr...