Logo
07.03.2016

Kegelrobben vermehren sich munter

DEUTSCHLAND – Auf der deutschen Insel Helgoland fühlen sich Kegelrobben dermassen wohl, dass ihre Anzahl von Jahr zu Jahr wächst.

Jetzt, Ende der Wurfsaison, sind laut Helgolands Robbenexperte Rolf Blädel 317 Jungtiere gezählt worden. Ein neuer Rekord. In der vorangegangenen Saison waren es noch 247 Robbenjunge. Dank der extrem fetthaltigen Muttermilch erhöhen die Babies ihr Gewicht in nur gerade vier Wochen von anfänglich zehn bis vierzehn Kilogramm auf rund fünfzig. Kegelrobben galten lange Zeit als Konkurrenten der Fischer und waren seit dem 16. Jahrhundert in der Nordsee praktisch ausgestorben. Erst im Jahre 1967 wurden die ersten Tiere wieder in deutschen Gewässern gesichtet.