Logo
15.02.2011

Kosovare quälte Katzen und Ratten bestialisch zu Tode

SCHWEIZ – Ein 28-Jähriger Kosovare tötete 2010 die drei Katzen sowie die drei Ratten seiner Freundin auf bestialische Art und Weise. Jetzt steht der Tierquäler vor Gericht. Ihm droht für seine Taten eine lächerliche Strafe.

Katzen & Ratte

Symbolbild

Eine neunmonatige bedingte Freiheitsstrafe mit einer Probezeit von vier Jahren und eine Geldstrafe von läppischen 1800 Franken drohen dem 28-Jährigen Tierquäler.

Angefangen hat das Tierleid im letzten Februar. Der Mann verbrachte seinen Alltag meist in der Wohnung seiner Freundin. Im Mai quälte er die drei Ratten zu Tode. Er erdrückte einen der wehrlosen Nager mit seiner Hand. Die anderen beiden Ratten wurden von ihm mit einem Messer erstochen. Dem nicht genug: Die erste Katze seiner Freundin übergoss der Mann zweimal mit siedendem Wasser. Das Tier musste beim Tierarzt gegen diese Verbrennungen behandelt werden. Beim dritten Mal kam neben dem kochenden Wasser noch eine Messerattacke dazu. Dies überlebte die Katze nicht. Kurz nach dem Tod der ersten Katze, beschaffte sich die Freundin zwei weitere Büsis. Doch auch diese Tiere erwartete das blanke Grauen. Der eine Stubentiger wurde mit einem Besenstil zu Tode geprügelt. Die andere Katze wurde mit mehreren Messerstichen getötet.

Der geständige Kosovare steht am 16.2.2011 vor dem St. Galler Kreisgericht.



Benutzer:
Passwort:
Neu registrieren
Passwort vergessen?

Notfälle

Petfinder.ch arbeitet eng mit zwei Tierärztinnen zusammen, die auf die häufigsten Notfälle bei Hunden, Katzen,Pferden und Nagern eingehen.
» mehr 

Heimatlose Tiere suchen ein Zuhause

heimatlose Tiere suchen ein Zuhause - Hunde, Katzen, Nager usw.

Über 1000 heimatlose Tiere suchen bei uns ein neues Zuhause. Tiervermittlung für Hunde, Katzen, Nager und mehr...