Logo
19.10.2015

Legendärer Elefant von Jäger erschossen

SIMBABWE– Ein Jäger aus Deutschland hat im afrikanischen Staat Simbabwe einen weitherum bekannten, über fünfzigjährigen Elefanten erlegt.

Symbolbild

Laut diversen Zeitungsberichten sei das mächtige Tier von einem deutschen Touristen ausserhalb des Gonarezhou-Nationalparks getötet worden. Der Elefant war nicht nur wegen seines beeindruckenden Alters bekannt gewesen, sondern vor allem wegen seinen imposanten Stosszähnen, welche bis fast zum Boden reichten und rund 55 Kilo wogen. Wie die britische Zeitung «Telegraph» schreibt, war der Deutsche im Besitze einer Bewilligung – oder soll man besser sagen einer Lizenz zum Töten? – und wurde von einem lokalen Guide begleitet. Anfang Juli hatte der Tod des berühmten Löwen Cecil weltweit für Schlagzeilen gesorgt, welcher im Hwange-Nationalpark, ebenfalls in Simbabwe, von einem US-amerikanischen Zahnarzt erlegt worden war. Dieser ging übrigens, wie letzte Woche bekannt wurde, trotz mehreren Anklagen letztlich straffrei aus.



Benutzer:
Passwort:
Neu registrieren
Passwort vergessen?

Notfälle

Petfinder.ch arbeitet eng mit zwei Tierärztinnen zusammen, die auf die häufigsten Notfälle bei Hunden, Katzen,Pferden und Nagern eingehen.
» mehr 

Heimatlose Tiere suchen ein Zuhause

heimatlose Tiere suchen ein Zuhause - Hunde, Katzen, Nager usw.

Über 1000 heimatlose Tiere suchen bei uns ein neues Zuhause. Tiervermittlung für Hunde, Katzen, Nager und mehr...