Logo
08.01.2012

Leopard verletzt vier Menschen

INDIEN – Ein ausgewachsener Leopard hat vier Menschen angegriffen und verletzt! Ein Arzt brauchte drei Anläufe, um das Tier zu betäuben.

Wie örtliche Medien berichteten, hatten Bewohner in der Stadt Guwahati die Raubkatze am Vortag in einer Einkaufsstrasse entdeckt und versucht, sie zu vertreiben. Das Tier geriet deshalb in Panik und attackierte auf der Flucht mehrere Menschen. Ein Mann wurde durch Prankenhiebe schwer an Kopf und Arm verletzt worden. Erst nach zweistündiger Jagd sei es gelungen, das Tier in einem Geschäft einzuschliessen. Dort wurde es von einem Tierarzt betäubt und in den Zoo von Guwahati gebracht. Die Grosskatze, die vermutlich aus einem Waldgebiet am Stadtrand stammte, sollte in einem Nationalpark im Bundesstaat Assam ausgesetzt werden.?Durch zunehmende Besiedlung werden immer mehr wilde Tiere wie Raubkatzen und Elefanten aus ihren Lebensräumen vertrieben. In Indiens Dörfern und Städten kommt es daher häufig zu Angriffen zwischen Mensch und Tier.



Benutzer:
Passwort:
Neu registrieren
Passwort vergessen?

Notfälle

Petfinder.ch arbeitet eng mit zwei Tierärztinnen zusammen, die auf die häufigsten Notfälle bei Hunden, Katzen,Pferden und Nagern eingehen.
» mehr 

Heimatlose Tiere suchen ein Zuhause

heimatlose Tiere suchen ein Zuhause - Hunde, Katzen, Nager usw.

Über 1000 heimatlose Tiere suchen bei uns ein neues Zuhause. Tiervermittlung für Hunde, Katzen, Nager und mehr...