Logo
04.01.2016

Liebkoste Kälber gedeihen besser

ÖSTERREICH – Nicht nur Menschen mögen es, wenn sie anständig behandelt werden, auch Kälber lieben es.

Mediziner der Wiener Vetmeduni wollten wissen, wie sich das Verhalten von Menschen auf die Entwicklung von Kälbern auswirkt. Zu diesem Zweck zogen sie rund hundert Holsteinkälbchen herbei. Die Hälfte der Tiere wurde nach der Geburt während vierzehn Tagen je etwa drei Minuten am unteren Hals gestreichelt, die andere Hälfte kam nicht in den Genuss der Liebkosungen. Neunzig Tage nach der Geburt wiesen die gestreichelten Kälber etwa drei Prozent mehr Gewicht auf als die nicht gestreichelten. Das hat für die Tierhalter positive wirtschaftliche Auswirkungen. Kälber, die schneller – und auf natürlichem Wege – mehr Gewicht zulegen, werden später auch mehr Milch geben. Es lohnt sich also für die Viehhalter, lieb zu ihren Tieren zu sein.

 



Benutzer:
Passwort:
Neu registrieren
Passwort vergessen?

Notfälle

Petfinder.ch arbeitet eng mit zwei Tierärztinnen zusammen, die auf die häufigsten Notfälle bei Hunden, Katzen,Pferden und Nagern eingehen.
» mehr 

Heimatlose Tiere suchen ein Zuhause

heimatlose Tiere suchen ein Zuhause - Hunde, Katzen, Nager usw.

Über 1000 heimatlose Tiere suchen bei uns ein neues Zuhause. Tiervermittlung für Hunde, Katzen, Nager und mehr...