Logo
30.07.2015

Löwe Cecil ist brutal ermordet worden

ZIMBABWE – Cecil war einer der berühmtesten Löwen Afrikas und die Hauptattraktion im Hwange-Nationalpark von Zimbabwe. Nun ist er tot. Gequält und erschossen von einem US-Bürger.

Symbolbild

Laut der britischen Zeitung „The Telegraph“ soll es sich beim Jäger um einen US-amerikanischen Zahnarzt handeln, der Grosswildjagden liebt. Man gehe davon aus, dass er das Tier mit Futter aus dem geschützten Gebiet gelockt habe. Dies mithilfe bestochener Parkwächter. Was sicher ist: Cecil war offensichtlich mit einer Armbrust angeschossen worden. Der Jäger und seine Begleiter verfolgten daraufhin den sterbenden Löwen während rund 40 Stunden, um ihn anschliessend mit einem Gewehrschuss zu töten und um seinen Kopf als Trophäe abzuhacken. Der Jäger ist sich keiner Schuld bewusst. Er hätte nicht gewusst, dass es sich bei Cecil um einen Löwen aus dem Nationalpark gehandelt hätte. Als ob dies einen Unterschied macht, ob das stolze Tier legal oder illegal gequält und getötet wurde. Tierschützer und Tierliebhaber aus aller Welt hoffen, dass der Jäger nun zur Rechenschaft gezogen wird.



Benutzer:
Passwort:
Neu registrieren
Passwort vergessen?

Notfälle

Petfinder.ch arbeitet eng mit zwei Tierärztinnen zusammen, die auf die häufigsten Notfälle bei Hunden, Katzen,Pferden und Nagern eingehen.
» mehr 

Heimatlose Tiere suchen ein Zuhause

heimatlose Tiere suchen ein Zuhause - Hunde, Katzen, Nager usw.

Über 1000 heimatlose Tiere suchen bei uns ein neues Zuhause. Tiervermittlung für Hunde, Katzen, Nager und mehr...