Logo
29.03.2016

Luxuslabel verzichtet künftig auf Pelz

ITALIEN– Modeschöpfer Giorgio Armani wird in Zukunft kein Fell mehr für seine Kreationen verwenden.

Vorbildlich: Der erfolgreiche Designer aus Mailand ist laut einer aktuellen Pressemitteilung der italienischen Tierschutzorganisation LAV (Lega Anti Vivisezione) der «Fur Free Alliance» – weltweit die grösste Koalition von Tierschutzorganisationen gegen Pelz – beigetreten. Ab der Herbst-Winterkollektion 2016/17 wird die Armani-Gruppe auf jede Art von Pelz verzichten. Laut LAV werden weltweit jährlich 95 Millionen Tiere wegen ihres Fells getötet.