Logo
27.07.2010

Mann tötete Königspython

DEUTSCHLAND – Nachdem ein Königspython einen 48-jährigen Schlangenhalter gebissen hatte, tötete der Mann die 50 Zentimeter lange Schlange.

Beim Hantieren mit seinem noch jungen Königspython ist ein Mann in Frankfurt am Main in die Hand gebissen worden. Der 48-Jährige schleuderte daraufhin die Schlange zu Boden und trat ihr auf den Kopf. Das Tier starb. Der Mann wurde mit leichten Verletzungen in eine Klinik gebracht. Er muss nun mit einer Anzeige wegen Verstoss gegen das Tierschutzgesetz rechnen.

(Symbolbild)