Logo
22.01.2012

Mann von «brennendem» Stier aufgespiesst

SPANIEN - Ein 45-jähriger Besucher wurde bei einem traditionellen Stiertreiben in Ostspanien am Samstag von einem Stier aufgespiesst und getötet. Dem Stier wurden vorab brennende Paraffinkugeln auf die Hörner gesetzt.

«Toros Embolados» ist ein Ritual, welches bei vielen Volksfesten im Osten und Nordosten Spaniens praktiziert wird. Die Stiere werden durch die Flammen oder Feuerwerkskörper auf ihrem Kopf gereizt und rennen in Panik los.