Logo
30.10.2012

Neue Regierung kündigt Wildtierverbot in Zirkussen an

NIEDERLANDE/DEUTSCHLAND – Die zukünftige holländische Regierung will ein Wildtierverbot im Zirkus einführen. Das geht aus dem Koalitionsvertrag hervor, den die Koalition aus Rechtsliberalen und Sozialdemokraten gestern präsentierte.

Tierschutzorganisationen begrüssen diesen Schritt. VIER PFOTEN fordert die deutsche Regierung auf, das längst fällige Wildtierverbot in Zirkussen durchzusetzen. „Wildtiere leiden im Zirkus unter nicht artgemässer Haltung und langen Transportzeiten“, sagt Dr. Martina Stephany, Kampagnenleiterin bei VIER PFOTEN. „Die deutsche Regierung sollte sich ein Beispiel an den Niederlanden nehmen, sonst hinken wir in Sachen Tierschutz hinterher. Wir fordern die Regierung auf, endlich zu handeln.“??In Deutschland existieren bisher nur unverbindliche Leitlinien, die weit unterhalb der Mindestanforderungen an Zoos liegen. Immer wieder werden gravierende Missstände aufgedeckt. Den Tieren stehen meist keine ausreichend strukturierten Freigehege zur Verfügung. Viele von ihnen sind in schlechtem gesundheitlichem Zustand, werden falsch ernährt oder bei Krankheiten unzureichend versorgt. VIER PFOTEN dokumentierte in der Vergangenheit ausserdem immer wieder viel zu lange Transportzeiten der Tiere.??Nach Österreich und Griechenland wäre Holland das dritte europäische Land, das das Mitführen von Wildtieren im Zirkus verbietet.



Benutzer:
Passwort:
Neu registrieren
Passwort vergessen?

Notfälle

Petfinder.ch arbeitet eng mit zwei Tierärztinnen zusammen, die auf die häufigsten Notfälle bei Hunden, Katzen,Pferden und Nagern eingehen.
» mehr 

Heimatlose Tiere suchen ein Zuhause

heimatlose Tiere suchen ein Zuhause - Hunde, Katzen, Nager usw.

Über 1000 heimatlose Tiere suchen bei uns ein neues Zuhause. Tiervermittlung für Hunde, Katzen, Nager und mehr...