Logo
07.11.2016

Nochmals Glück gehabt

AUSTRALIEN – Er wollte besonders spektakuläre Nahaufnahmen eines Krokodils machen, deshalb näherte sich ein dänischer Tourist in Australien dem gefährlichen Tier bis auf wenige Meter. Am Ufer dann rutschte er plötzlich aus und fiel auf den Rücken des Reptils.

Johnny Bonde, ein dänischer Rucksacktourist, war nach eigenen Angaben am See Kununurra, als er ein Krokodil im Wasser entdeckte, vermeldete die Zeitung «The West Australian» Ende letzter Woche. Er habe sich ans Ufer gehockt, um Nahaufnahmen des Reptils zu schiessen, erzählte der 27-Jährige. Dabei sei er ausgerutscht, gestolpert und direkt auf dem Rücken des etwa 2,50 Meter langen Tieres gelandet. «Es hat mich gepackt und ein bisschen herumgeschüttelt», berichtete Bonde der Zeitung. «Das Wasser spritzte, und ich fühlte einen Schmerz im Arm.» Bonde erlitt tiefe Wunden am rechten Arm und musste im Krankenhaus behandelt werden. Der Däne weiter: «Es war eine grosse Dummheit von mir, wenn sich jemand im Dunkeln auf mich stürzen würde, würde ich auch sauer.» In Australien leben sowohl Süss- wie Salzwasserkrokodile. Der junge Däne hatte Glück, dass es sich beim Zwischenfall um ein kleineres Süsswasserkrokodil handelte. Die gefürchteten Salzwasserkrokodile können nämlich locker bis zu sieben Meter lang und eine Tonne schwer werden.



Benutzer:
Passwort:
Neu registrieren
Passwort vergessen?

Notfälle

Petfinder.ch arbeitet eng mit zwei Tierärztinnen zusammen, die auf die häufigsten Notfälle bei Hunden, Katzen,Pferden und Nagern eingehen.
» mehr 

Heimatlose Tiere suchen ein Zuhause

heimatlose Tiere suchen ein Zuhause - Hunde, Katzen, Nager usw.

Über 1000 heimatlose Tiere suchen bei uns ein neues Zuhause. Tiervermittlung für Hunde, Katzen, Nager und mehr...