Logo
16.01.2013

Protest gegen Pelzmode während der Berlin Fashion-Week

DEUTSCHLAND – Aktivisten von VIER PFOTEN haben am Dienstagvormittag auf dem Vordach des stillgelegten Flughafens Berlin-Tempelhof zur Eröffnung der Modemesse „Bread & Butter“ ein acht Meter langes Banner gegen Pelz aufgestellt.

Bild: VIER PFOTEN

Das Banner zeigte den Slogan „Zeig Haut. Gegen Pelz. Bei Closed, Kookai, Napapijri“. Zusätzlich brachten die Aktivisten an den „Flughafen Tempelhof“-Buchstaben zehn Schilder mit „Nacketar“-Motiven an – nackte Comicfiguren aus der aktuellen Anti-Pelz-Kampagne von VIER PFOTEN, www.parade-gegen-pelz.org. Mit der Aktion will die Tierschutzorganisation die internationalen Modeunternehmen dazu bewegen, endlich auf den Verkauf von tierquälerischem Echt-Pelz zu verzichten.??„VIER PFOTEN ist Closed, Kookai und Napaijri heute aufs Dach gestiegen, weil wir Echtpelz in der Mode konsequent ablehnen. Für jeden kleinen Pelzbesatz an Jacke, Kragen oder Mützen wird ein Nerz, Fuchs oder Marderhund im engen Käfig gehalten und qualvoll getötet“, erklärt Kampagnenleiterin Dr. Martina Stephany. Durch die Verwendung kleiner Pelzteile ist die Anzahl der für Mode getöteten Pelztiere drastisch angestiegen; weltweit sterben jedes Jahr circa 100 Millionen Tiere für die Modebranche. Die drei in Berlin ausstellenden Moderiesen gehören neben anderen zu den Händlern, die immer noch Pelz im Angebot haben. Die internationale Pelzkampagne von VIER PFOTEN hat diese ins Visier genommen. In einer bunten Parade protestieren online bereits über 10.000 Unterstützer mit ihren nackten Avataren gemeinsam mit der Tierschutzorganisation für eine pelzfreie Mode. „Wie wir heute gezeigt haben, ist die Parade gegen Pelz nicht nur virtuell, sondern auch ganz real eine beeindruckende Bewegung für den Tierschutz“ so Dr. Stephany. „Ein Ausstieg aus dem Pelzverkauf würde den Unternehmen viele neue Kunden bescheren.“??VIER PFOTEN setzt sich für ein gesetzliches Verbot der Pelztierhaltung in Deutschland und ein europaweites Handels- und Importverbot für Felle und Pelzprodukte ein. In Österreich, Großbritannien, Kroatien und Niederlande (Übergangsfrist bis 2024) sind Pelzfarmen bereits verboten.??Informationen zu garantiert Pelz-freien Modeunternehmen liefert das internationale „Fur Free Retailer“-Programm. Die gemeinsame Initiative vieler Tierschutzorganisationen informiert über Modeunternehmen, die sich schriftlich verpflichtet haben, keinen Echtpelz mehr zu verwenden. Weltweit haben sich bereits 244 Mode- und Handelsunternehmen dem „Fur Free Retailer“-Programm angeschlossen, darunter Marktführer wie H&M, Esprit oder Zero.??Druckfähige Fotos und Videomaterial von der Protest-Aktion in Berlin, sowie von der Pelztierhaltung in Deutschland und Europa stellen wir Ihnen gerne auf Anfrage honorarfrei zur Verfügung. 



Benutzer:
Passwort:
Neu registrieren
Passwort vergessen?

Notfälle

Petfinder.ch arbeitet eng mit zwei Tierärztinnen zusammen, die auf die häufigsten Notfälle bei Hunden, Katzen,Pferden und Nagern eingehen.
» mehr 

Heimatlose Tiere suchen ein Zuhause

heimatlose Tiere suchen ein Zuhause - Hunde, Katzen, Nager usw.

Über 1000 heimatlose Tiere suchen bei uns ein neues Zuhause. Tiervermittlung für Hunde, Katzen, Nager und mehr...