Logo
27.04.2015

Psychopath legt Giftköder in Basel aus

SCHWEIZ – Zwei Hunde wurden bereits Opfer eines Tierhassers, welcher im Schützenmattpark in Basel mutmasslich Giftköder auslegte. Ein Hund starb, der andere Vierbeiner ist in ärztlicher Behandlung.

Symbolbild

Die Hündeler sind besorgt – ein Tierquäler tötete mittels Gift einen Hund und verletzte einen zweiten Vierbeiner schwer. Beide Tiere waren zuvor im Schützenmattpark unterwegs. Eine Augenzeuging spazierte mit ihrem jungen Hund um den Park, als sie plötzlich einen sehr grossen Hund schäumend und zitternd am Boden liegen sah. Der Hund war zusammengebrochen und musste sich übergeben. Die Besitzerin rief die Polizei und der Hund wurde sofort zum Tierarzt gebracht. Polizisten suchte eine Fläche auf der anderen Parkseite ab.

Das Veterinäramt und die Diensthundegruppe der Polizei sind nun dabei, abzuklären, was genau geschehen ist. Bereits vor vier Jahren wurden im Bereich des Schützenmattparks Hunde mit präparierten Würsten vergiftet.



Benutzer:
Passwort:
Neu registrieren
Passwort vergessen?

Notfälle

Petfinder.ch arbeitet eng mit zwei Tierärztinnen zusammen, die auf die häufigsten Notfälle bei Hunden, Katzen,Pferden und Nagern eingehen.
» mehr 

Heimatlose Tiere suchen ein Zuhause

heimatlose Tiere suchen ein Zuhause - Hunde, Katzen, Nager usw.

Über 1000 heimatlose Tiere suchen bei uns ein neues Zuhause. Tiervermittlung für Hunde, Katzen, Nager und mehr...