Logo
01.07.2011

Quallen legen Atomkraftwerk lahm

SCHOTTLAND – In einem Atomkraftwerk an der schottischen Küste mussten am Dienstag beide Reaktoren abgeschaltet werden, weil das Kühlsystem durch eine Quallen-Invasion bedroht wurde. Dies teilte der Betreiber EDF Energy gestern mit. Eine Gefahr für die Bevölkerung habe aber zu keinem Zeitpunkt bestanden.

Vermutlich aufgrund der erhöhten Temperaturen in der Nordsee in den vergangenen Wochen herrscht an der Küste Schottlands derzeit eine wahre Quallen-Plage. Das betroffene Atomkraftwerk Torness bezieht das Wasser für sein Kühlsystem aus dem Meer. Nachdem zahlreiche Quallen in die Filter des Kühlsystems hineingeraten waren, mussten diese nun gereinigt werden. Daher mussten die Reaktoren heruntergefahren werden.

Wie es in der Unternehmensmitteilung heisst, sei es nicht selten, dass Quallen, Algen oder andere Objekte mit dem Meerwasser ins Kühlsystem gelangten und dort Schäden anrichten könnten. Anfang Juni musste in einem Atomkraftwerk desselben Betreibers im Südwesten Englands eine Robbe aus dem Kühlsystem geholt werden, die auf der Jagd nach Fischen dort hineingeraten war. Der Betrieb konnte damals jedoch ohne Störung fortgesetzt werden und das Tier wurde an einem nahe gelegenen Strand wieder ausgesetzt.



Benutzer:
Passwort:
Neu registrieren
Passwort vergessen?

Notfälle

Petfinder.ch arbeitet eng mit zwei Tierärztinnen zusammen, die auf die häufigsten Notfälle bei Hunden, Katzen,Pferden und Nagern eingehen.
» mehr 

Heimatlose Tiere suchen ein Zuhause

heimatlose Tiere suchen ein Zuhause - Hunde, Katzen, Nager usw.

Über 1000 heimatlose Tiere suchen bei uns ein neues Zuhause. Tiervermittlung für Hunde, Katzen, Nager und mehr...